SG Söhrewald

Alte Herren : Spielbericht Kreisliga A, 10.ST

SG Sö/Voll AH   Dynamo Windrad AH
SG Sö/Voll AH 5 : 0 Dynamo Windrad AH
(2 : 0)
Alte Herren   ::   Kreisliga A   ::   10.ST   ::   15.11.2019 (19:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Dennis Menne, Christopher Blessmann, Marco Siebert, Andreas Stannek, Sven Werner

Assists

Bastian Stück, Christopher Blessmann

Torfolge

1:0 (35.min) - Christopher Blessmann
2:0 (38.min) - Marco Siebert
3:0 (49.min) - Sven Werner per Elfmeter (Bastian Stück)
4:0 (60.min) - Dennis Menne per Kopfball (Christopher Blessmann)
5:0 (77.min) - Andreas Stannek

SG erobert erneut die Tabellenführung!

Auch im siebten Spiel in Folge hält die Siegesserie der SG Söhrewald / Vollmarshausen auf einem schwer bespielbaren Boden, auf dem Rasenplatz in der Mittelfeldstraße, gegen die Mannschaft von Dynamo Windrad an und gewinnt ihr Auswärtsspiel mit 0:5. Mit gutem Passspiel und Spielaufbau erspielte sich die SG Chancen im Minutentakt, aber beim Abschluss fehlte häufig die Präzision. Erst mit einem kuriosen Tor wurde der Bann gebrochen. Der Ball fiel von der Latte in den Strafraum und irgendwie bekam Chris Blessmann im Gewühl noch den Fuß an den Ball und drückte ihn über die Linie zum hochverdienten 0:1. Der Torwart von Dynamo Windrad konnte durch sein gutes Spiel, trotz nun immer stärker werdenden Druckes, den knappen Rückstand halten. Ehe dann, nach einem schönen Angriff, Marco Siebert( Ersatz Bauer) vor der Pause noch das 0:2 erzielte. In der Pause wurde dann gewechselt Peter Gruneberg machte ein gutes Spiel auf links dafür kam Carsten Eberwein in die Partie der in der 2 Halbzeit eine tolles Spiel ablieferte und für Jürgen Eberwein gab der lange Verletzte Sven Werner sein Comeback. Bastian Stück wurde mit einem schönen Pass in die Tiefe geschickt und lief alleine auf das Tor von Dynamo zu und konnte nur noch durch ein Foulspiel gestoppt werden. Den darauffolgenden Elfer verwandelte Sven Werner zum 0:3. Das Spiel war entschieden und zwei Wechsel machte die SG dann noch. Trainerteam und Mannschaft bedanken sich bei Jens Laser und Andreas Stannek, die sich aufgrund einiger Ausfälle noch kurzfristig zur Verfügung gestellt hatten und sich nahtlos in das SG Spiel einfügten. Das nächste Tor zum 0:4 war ein schöner Kopfball von Dennis Menne, der seine tolle Leistung als Abwehrchef krönte. Der gerade eingewechselte Stannek belohnte sich dann auch noch mit einem Tor zum 0:5. Fazit: Anders als vom Trainerteam taktisch geplant, spielte man heute häufig mit einer Viererkette im Sturm. Man hätte einige Tore mehr schießen müssen und versäumte einen noch deutlicheren Sieg. Ein Grund war mit Sicherheit auch der schwere Boden, der Ballannahme und -abschlüsse erschwerte. Am kommenden Mittwoch um 20:00 Uhr startet der dritte Versuch das Spiel gegen SF Fasanenhof nachzuholen und am kommenden Samstag trifft die SG im Spitzenspiel auf die SSV Witzenhausen.